Was rankt sich eigentlich um die Behauptung, dass Musik gesundheitsförderlich ist und was verbirgt sich hinter dem Begriff „Musikmedizin“ und „Musikheilkunde“? In welcher Weise wirken Frequenzen, Intervalle, Melodien, Musikarten und Rhythmen auf die verschiedenen körperlichen und psychischen Systeme?

Aktuelle Studien untersuchen die Wirkung von Musik u.a. auf das Herzkreislaufsystem und die Atemfrequenz, Linderung von chronischen Schmerzen in der Schmerztherapie und dem Einsatz von Musik bei psychischen Erkrankungen z.B. bei Depressionen, Burnout, Panikattacken und Angststörungen sowie bei Demenz.

Nicht nur in theoretischen Impulsen, auch durch viel praktischen Anteil und Arbeit mit sich selbst und dem Gegenüber erfahren Kursteilnehmerinnen die Wirkungsweisen von Musik am Krankenbett und erhalten Impulse, wie dieses Wissen auf praktikable Weise für den eigenen Alltag und zum eigenen Wohlergehen genutzt werden kann. Dazu wird gezeigt, wie das eigene Instrument, die Stimme oder einfach zu bedienende Klanginstrumente  wie z.B. Monochord, Tampura,   Klangschalen,  Gong, Trommeln,  Digeridoo und Ocean Drum zum Einsatz kommen können. In der Fortsetzung wird gezeigt, wie auf einfache Art mit dem eigenen Instrument oder leicht spielbaren Klanginstrumenten zum Wohlergehen des Gegenübers beigetragen werden kann. Das eigene Musikmachen soll ebenso reflektiert werden wie die Haltung in der Arbeit mit bzw. für andere Menschen, die Unterschiede zwischen „Bühnen-Musik“ und Musik in einem sozialen Setting werden untersucht und das Repertoire an Spielmöglichkeiten erweitert. Körper,- Atem- und Stimmarbeit runden das Seminar ab.

Die Fortbildung „Musik am Krankenbett“ richtet sich zum einen an Teilnehmende aus sozialen Berufen, die die Musik in ihr praktisches Tun stärker einbeziehen möchten, sowie an MusikerInnen, die sich im sozialen Bereich engagieren möchten. Aber auch allen interessierten Menschen, die ein Instrument spielen, steht die Fortbildung offen.

Kursleitung: Uschi Laar
(Institut für Harfe und Musikheilkunde e.V. , https://www.musikheilkunde-institut.de)

Kurstermine:

12.-13.01.2019

02.-03.03.2019

04.-05.05.2019