Alexander Heinrich
Die sieben Tage
14 Tänze für Klavier

Eine kurze Einführung
April 2016: Während einer homöopathischen Mittelprüfung entstand innerhalb einer Stunde ein Stück für Klavier – unmittelbar, eruptiv, überbordend.
Ja, dieses knallige Kleinod hatte mich voll im Griff.
Kurz darauf sprang, wieder in kürzester Zeit, ein neues Stück aus der Feder. Die gleiche Kraft, eine sehr ähnliche Bauweise & ein tiefes Glücksgefühl beim Spielen – ich war überrascht. Dann kam der Juni…

Hallo! Mein Name ist Alexander Heinrich. Ich bin Musiker & lebe-liebe-arbeite in Potsdam. Eine große Leidenschaft von mir sind die vier Formen des Erfindens: intuitive Musik, Improvisation, Variation / Arrangement & Komposition.

Der Tanzzyklus „Die sieben Tage“ gleicht einer wunderschönen Reise durch vertraut anmutende & doch irgendwie unbekannte Gebiete. Ein musikalisches Abenteuer mit Zeiten, Farben, Elementen, Wochentagen & Planeten. Ein unaufhaltsam intensiver Strom durch vielfältigste Zustände von Licht.

Doch auch als Musiker ist man mit diesem Zyklus gleich von Beginn an unterwegs. Von Komposition zu Improvisation & zurück, von klassischer Form zur Sprache des Groove, von einer Tonart zur nächsten zur übernächsten. Alles bleibt in Bewegung & wird mit den groß angelegten Improvisationen zu einer ganz persönlichen Reise des Musikers. Ein Punkt, der mir jedes Mal viel Freude bereitet.

Die nunmehr 14 Tänze für Klavier solo können Sie hören & still genießen. Im Sitzen, Liegen, Stehen… Sie können sie auch in Bewegung bringen. Innerlich, wie äußerlich. Tanzen. Das Letztere ist, wenn es geschieht, denn auch das, was ich beim Spielen empfinde.

Alexander Heinrich

Am 19.01.2019, Einlass ab 19:30, Beginn 20 Uhr

https://www.seelenkonzerte.de/